Freundinnen

Eine der vielen Ermutigungen endlich mit dem Bloggen zu beginnen waren  die ABC-Etüden von Christiane, die jede Woche zum  Fabulieren lädt. Es ist übrigens auch für Menschen ohne eigenen Blog völlig unkompliziert mitzumachen. Die Regeln sind einfach: Höchstens zehn Sätze, in denen drei vorgegebene Wörter vorkommen müssen. Die Wörter dieser Woche wurden gespendet vom Schreiber des Blogs  „Red Skies Over Paradise“

Monat

fragwürdig

gehen

Die Illustrationen spendet Woche für Woche der unermüdliche Ludwig Zeidler

2017_41-17_eins

Seit gut einem Monat saß Gerlinde in der 3b neben Natalie. Mit stramm geflochtenen Affenschaukeln, der weißen Bluse, Kniestrümpfen und dem dunkelblauen Rock wirkte Gerlinde wie Omis alter Fibel entsprungen. Sie unterschieden sich beide von den anderen 3b-Mädchen, hegten nicht den Berufswunsch Top Model und malten heimlich unter dem Tisch Bilder, die ein rosa Glitzereinhorn nie freiwillig betreten hätte.

Natalie wollte Gerlinde zu sich einladen, ihr die drei neugeborenen Meerschweinchen zeigen und auf dem großen Trampolin im Garten toben, doch ihre Eltern reagierten alarmiert. Jahrelang hatten sie dagegen gekämpft, dass das verlassene Gehöft am  Dorfrand von völkischen Siedlern übernommen wurde.

„Natalie, der Vater von Gerlinde redet auf jeder NPD- Kundgebung, für den sind wir Zecken. Der erlaubt seiner Tochter nur zu uns zu kommen, damit sie uns ausspioniert.“

Sie war zu jung, um es für sich in Worte zu fassen, doch Natalie fühlte, was für einen fragwürdigen Eiertanz ihr toleranzpredigender Vaters aufführte, mit Flüchtlingkindern sollte sie bitte immer gerne spielen und natürlich mit dem arroganten Nachbarsjungen im Rollstuhl, nur nicht mit Gerlinde.

Es blieb ihnen nur heimlich in den Wald zu gehen. In einer verwahrlosten Fichtenschonung tauschten sie Mädchengeheimnisse und offenbarten sich Welten, die einander ferner waren als der Merkur dem Mars.

3 Gedanken zu “Freundinnen

  1. Myriade Juli 26, 2019 / 10:38 am

    Diese schöne, nachdenkliche Etüde erinnert daran, dass auch aus 10 Sätzen ein guter Text werden kann.

    Liken

  2. fundevogelnest Juli 27, 2019 / 8:47 pm

    Ja, Myriade, das fing mir beim Kramen in den Etüden auch durch den Kopf. Häufig erscheinen die Zehn-Satz-Texte anspruchsvoller.
    Das hätte ich nicht gedacht, ich hatte ja auch für 300 Wörter plädiert.
    Liebe Grüße
    Natalie

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s