Ein Versuch dem Gesundheitssystem Kosten zu ersparen

Es ist bekannt und Thema unendlich vieler verzweifelter Texte, wie zermürbend es sein kann, dringend benötigte Therapien oder Hilfsmittel zu bekommen.

Die Kosten! Die raren Plätze! Und noch einmal die Kosten.

Also dachte ich, man würde mich mit großem Wohlwollen, wenn nicht mit Beifall empfangen, wenn ich eine Therapie, genauer gesagt die Therapie meines Kindes, beenden möchte. Therapieplatz frei! Kosten gespart! Halleluja!

Auf jeden Fall habe ich es mir ganz unkompliziert vorgestellt.

Und habe mich mal wieder ziemlich geirrt. Weiterlesen

Café Irrgarten (ABC-Etüde)

Und wieder ruft Christiane zur Etüde.

Wortspenderin ist dieses Mal Rina mit ihrem Blog Geschichtenzauberei, schon lange frage ich mich, wer die bezaubernde Titel-Elfe wohl sein mag…

 

Ihre Wörter finde ich nicht minder bezaubernd

Café

verdorben

beißen

sollen mit höchstens 297 weiteren Wörtern zu einem Text beliebigen Genres verwoben werden. Weiterlesen

Zweierlei Plastikmaß

Mittwoch nun ist Markttag. Und immer wieder mittwochs wird mir bewusst, wie gut ich es habe mir und meinen Kindern nach Herzenslust Essen kaufen zu können, Essen, das uns gut tut, Leib und Seele nährt.

So ungern ich sonst einkaufe, mit den mir inzwischen so vertrauten Maktleuten schwatze ich gern. Kohlrabiblätter und Möhrengrün für das Hühnervolk gibt es gratis dazu, manchmal auch einen nicht mehr verkäuflichen Salat. Weiterlesen

Für Ulli Gaus Alltags-Projekt: Aus dem Nestalltag (2)

Ulli Gaus Projekt Alltag macht mir große Freude, es ist so spannend und aufschlussreich zu lesen, wieviel verschiedene Ausprägungen Alltag haben kann.

Was der einen Alltag ist, ist dem anderen Exotik pur. Deshalb habe ich wieder eine Facette aus unserem Leben als Pflegefamilie ausgesucht, unser Leben mit den nicht geladenen Gästen. Weiterlesen

Brunnen der Vergangenheit (ABC-Etüde)

Dieser Text enthält Links zu Websites, denen ich vertraue. Dass auch dort Daten von Ihnen gespeichert werden, ist Ihnen sicherlich bewusst.

Und wieder mit hängender Zunge der aktuellen Etüdenrunde hinterher, der Februar im Fundevogelnest quoll über vor dringend zu erledigenden Dingen und, ja, es gab auch Texte, die sich vordrängeln mussten. Die eigentlich so schönen Wörter von Frau Wortgeflumselkritzelkram (DAS ist ein tolles Wort!) haben sich bei mir lange geziert. Weiterlesen