Aus dem Keller geholt III (Etüdensommerpausenintermezzo)

Konnten wir nicht auch in Wagen Neun steigen?, jammert der Kleine Fundevogel beim Ins-Bett-bringen, denn dem (Zug-)wagen Neun haben haben wir vorhin nachgewinkt und unsere wunderbaren Gäste entschwinden sehen

Innerlich zappelig war ich die Tage zuvor. Würde ich die Frau Taugewas im wirklichen Leben genauso mögen würde wie in ihrer Blogform? Und was soll ich sagen, „in echt“ ist sie noch liebenswerter und ihre beiden Kinder sind einfach bezaubernd.

Zu diesem Besuch demnächst mehr, denn noch sind Kitaferien und die Schreibzeit ist noch rationierter als sonst. Gar nichts gäbe es hier, wenn nicht Christiane die Etüdenverrückten gebeten hätte ihre Lieblingsetüden aus dem virtuellen Keller zu holen und noch einmal einzustellen.

Die folgende Etüde stammt aus den Sommerferien vor einem Jahr und handelte recht unkaschiert vom Großen Fundevogel, der mir die Erlaubnis für die nun folgenden Sätze gab:  Ein Jahr später verbringen zwei junge Frauen glücklich die Sommerferien wechselweise in Hamburg und Schleswig-Holstein. Für Samstag haben sie mich gebeten, sie auf die Parade zum Christopher-Street-Day zu begleiten.

Ich bin gespannt. Da war ich nämlich auch noch nie.

Hier geht es zur Geschichte, Wortspenderin war ich selbst.

Ich freue mich immer über Likes und Kommentare zu meinen Texten, muss aber darauf hinweisen, dass WordPress.com – ohne dass ich daran etwas ändern könnte — E-Mail und IP-Adresse der Kommentierenden mir mitteilt und die Daten speichert, verarbeitet und an den Spamerkennungsdienst Akismet sendet. Ich selbst nutze die erhobenen Daten nicht (näheres unter Impressum und Datenschutz). Sollte das Löschen eines Kommentars im Nachhinein gewünscht werden, bitte eine Mail an fundevogelnest@posteo.de, meistens werde ich es innerhalb von 48 Stunden schaffen dieser Bitte nachzukommen.

9 Gedanken zu “Aus dem Keller geholt III (Etüdensommerpausenintermezzo)

    • fundevogelnest August 2, 2019 / 9:47 pm

      Ich bin im Rahmen dieser aktion auch erstaunt, fast ein bisschen erschüttert wie viele Etüden mir entgangen sind oder, die ich nicht recht gewürdigt habe, die mich in dem Moment nicht angesprochen haben und doch lesenswert sind.
      Liebe Grüße
      Natalie

      Liken

  1. Christiane August 2, 2019 / 8:03 am

    Die CSD-Parade: grell, bunt, freundlich, laut.
    Die Entwicklung: wie schön!
    Euch sehr viel Spaß!
    Liebe Grüße
    Christiane 😁😺👍

    Gefällt 1 Person

    • fundevogelnest August 2, 2019 / 9:50 pm

      Die Parade schreckt mich nicht. Parade mit Kleinem Fundevogel lautet die Herausforderung.Aber ohne mich darf der minderjährige Part des Gespanns gar nicht hin.
      Also…

      Gefällt 1 Person

    • fundevogelnest August 2, 2019 / 9:52 pm

      Ja, ich bin noch ganz erfüllt davon.
      Kommen von dir auch noch Lieblingsetüden (ich hätte da welche …) oder habe ich die übersehen?
      Natalie

      Liken

      • violaetcetera August 2, 2019 / 10:35 pm

        Ich tue mich irgendwie schwer, mich zu entscheiden, in so vielen Etüden steckt Herzblut. Ich hoffe, mein Kopf spuckt noch etwas aus.
        Viola.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s