26.April 1986

P1050087

Gedenkstein am Atomkraftwerk Brokdorf

aufgestellt von den Basisgemeinenden Schulau und Wulfshagenerhütten und offensichtlich von allen respektiert


Ich will diesen Tag nicht vergessen.

Mich erinnern, in diesem Jahr nicht in der Gemeinschaft am Atomkraftwerk am Elbdeich, diesem verqueren Sehnsuchtsort, sondern in einem Frühjahr, das ohne Traditionen überstanden werden muss. Wieder aus dem Rhythmus des Jahres gefallen, wieder Angst vor einer unsichtbaren Gefahr, ein bisschen wie damals und doch ganz anders.

Denn es gibt deutlich mehr Handlungsmöglichkeiten.

Nicht weit von der noch immer strahlenden Ruine entfernt brennen die Wälder im viel zu trockenen Frühjahr. Eine von den vielen Nachrichten, die untergehen im Coronastrom.

Der Klimawandel wird letztlich die größte Herausforderung sein. Und die Atomkraft mit ihren vielfältigen Gefahren vom Uranabbau bis zur ungeklärten Endlagerung wird nicht die Lösung sein.

Ich glaube die Lösung  wird viel zu tun haben mit Teilen, mit Bescheidenheit, mit Umsicht und Konzentration auf das Wesentliche.

Vielleicht ist dieses Jahr ein gutes Jahr, um dieses zu plannen, zu üben, zu beginnen.

Damit niemals wieder Menschen freiwillig oder gezwungen ihr Leben und ihre Gesundheit geben müssen, um einen brennenden Reaktor zu löschen.

Ich will diesen Tag nicht vergessen

Ich freue mich immer über Likes und Kommentare zu meinen Texten, muss aber darauf hinweisen, dass WordPress.com – ohne dass ich daran etwas ändern könnte — E-Mail und IP-Adresse der Kommentierenden mir mitteilt und die Daten speichert, verarbeitet und an den Spamerkennungsdienst Akismet sendet. Ich selbst nutze die erhobenen Daten nicht (näheres unter Impressum und Datenschutz). Sollte das Löschen eines Kommentars im Nachhinein gewünscht werden, bitte eine Mail an fundevogelnest@posteo.de, meistens werde ich es innerhalb von 48 Stunden schaffen dieser Bitte nachzukommen.