Mitternächtliches

Gegen Abend nun fängt es endlich an zu regnen, sehr, sehr zaghaft noch und keineswegs ausreichend. Das erleichterte Seufzen von Gras und Bäumen bilde ich mir bestimmt nur ein. Der Duft aber ist einer der geliebtesten. Petrichor heißt das — habe ich beim Bloggen gelernt. Nachdem der Große Fundevogel und ich, mal mit der Materie, mal eher miteinander ringend, die Matheaufgaben besiegt und ich das Durcheinander in Küche und Diele halbwegs beseitigt habe, hält mich nichts mehr. Ich vertraue das schlafende Fundevögelchen seinem Bruder an, schlüpfe in die Schuhe und laufe los, einmal um den (Feen-)Teich, sauge Petrichor in meine Lungen, dazu den Duft der blühenden Ahlkirschen, zu frühen Weißdorns und Flieders. Genieße jeden Tropfen in meinem Gesicht.

Zwischendurch stelle ich leicht grinsend fest, eilig losgegangen sehe ich aus wie meine Romanfigur Johanne, mit langem Rock, gammeligem Sweatshirt und den friseurentbehrenden Haaren. Ich habe jedoch kein Messer in der Tasche.

Auf dem Rückweg entdecke ich mitten auf der Einfahrt des Wirtschaftshofs vom Supermarkt ein arglos schlafendes Stockentenpaar, beide den Kopf in die Flügel gesteckt. Als ich mich knapp einen Meter den beiden genährt habe, öffnet das Weibchen ohne den Schnabel aus dem Gefieder zu ziehen ein Auge und schaut mich so geradheraus an, dass mir ganz seltsam ums Herz wird.

Schlaft weiter, sage ich leise und laufe durch den stärker werdenden Regen nach Hause.

Der Große Fundevogel, der mich seit Tagen nur angemault und Schlimmeres hat, erwartet mich zu Hause mit einer überwältigenden Sahnetorte.

Später krieche ich  in mein Bett, der Kleine Fundevogel hat sich dort schon ausgebreitet, beim Einschlafen lausche ich dem Regen.

Ich bin nun vierundfünfzig Jahre alt.

P1050815 (2)

das Wunderwerk des Großen Fundevogels

P1050816 (3)

und der Student hat auch noch gebacken.

Ich hab das gut.

Ich freue mich immer über Likes und Kommentare zu meinen Texten, muss aber darauf hinweisen, dass WordPress.com – ohne dass ich daran etwas ändern könnte — E-Mail und IP-Adresse der Kommentierenden mir mitteilt und die Daten speichert, verarbeitet und an den Spamerkennungsdienst Akismet sendet. Ich selbst nutze die erhobenen Daten nicht (näheres unter Impressum und Datenschutz). Sollte das Löschen eines Kommentars im Nachhinein gewünscht werden, bitte eine Mail an fundevogelnest@posteo.de, meistens werde ich es innerhalb von 48 Stunden schaffen, dieser Bitte nachzukommen.

 

18 Gedanken zu “Mitternächtliches

    • fundevogelnest April 29, 2020 / 9:33 pm

      Sie schmecken auch wunderbar. Ich habe gerade dieses ich-werde-nie-wieder-etwas-essen-können Gefühl.
      Da zwei Torten für vierPersonen in Zeiten des Kontaktverbots etwas üppig sind haben wir den „potentiellen Gästen“ etwas vor die Tür gestellt.

      Gefällt mir

  1. Geschichten und Meer April 29, 2020 / 7:31 pm

    Herzlichen Glückwunsch! Da sind wir ja nahezu gleich alt, ich bin schon im November 54 geworden. (Und aus was für einem Roman stammt denn Johanne? Die klingt sehr sympathisch.)

    Gefällt 1 Person

    • fundevogelnest April 30, 2020 / 8:35 pm

      sind auch seeeehr lecker, schade dass ich in dieser Runde nichts anbienten kann …

      Gefällt mir

  2. Christiane April 29, 2020 / 10:31 pm

    Hey! Herzlichen Glückwunsch! Alles Liebe auch von mir, auch an dein Nest! ❤️
    Ganz liebe Grüße
    Christiane 😁🍷🌧️🌹🎂👍

    Gefällt 2 Personen

    • fundevogelnest April 30, 2020 / 8:37 pm

      Danke, das Nest hat mit eine Radtour durch den Höltigbaum gefeiert, stimmungsvoll im Nieselregen und man konnte tatsächlich nicht nach Schlesweig-Holstein weiterfahren

      Gefällt 1 Person

      • Christiane April 30, 2020 / 9:03 pm

        Ich hoffe ja, dass die die Grenzen bald wieder öffnen, wenigstens für einzelne Tage. Ich würde so gerne Ende Mai an die See fahren …
        Ich war seit Corona nur in Niedersachsen *nick* – spazieren gehen an der Elbe … 😏👍

        Gefällt 1 Person

  3. osmerus April 30, 2020 / 10:00 am

    Herzlichen Glückwunsch! Das ist ja kein Alter – mögen viele gesunde und ereignisreiche Jahre folgen!
    Ludwig

    Gefällt 1 Person

    • fundevogelnest April 30, 2020 / 8:33 pm

      Vielen Dank, ja das Gefühl noch ein paar Jahre Zeit zu haben endlich gütig und weise zu werden, ist ganz beruhigend.

      Gefällt 1 Person

  4. violaetcetera Mai 1, 2020 / 3:14 pm

    Herzlichen Glückwunsch! Ich werde wohl auch einen so denkwürdigen Corona-Geburtstag haben, aber es kann ja trotzdem schön werden.

    Gefällt 1 Person

    • fundevogelnest Mai 1, 2020 / 11:03 pm

      Ich feier meinen Geburtstag selten, insofern war es nicht weiter wild. Eigentlich war mir hauptsächlich daran gelegen über meinen Regenspaziergang zu schreiben, aber ohne die Erwähnung des Geburtstags hätte es doch irgendwie seltsam gewirkt, mitten in der Nacht eine Schokosahnetorte geschenkt zu bekommen.

      Gefällt 1 Person

  5. stachelbeermond Mai 7, 2020 / 10:02 pm

    Herzlichen Glückwunsch nachträglich! Ich hatte auch gerade, aber ohne Sahnetorte, dafür mit Kirschkuchen vom Blech…

    Gefällt 1 Person

    • fundevogelnest Mai 8, 2020 / 10:48 pm

      Dann auch von mir die herlichsten Wünsche, mögen die Wörter dir immer treu bleiben.
      Die Sahnetorte war die Wucht, da hat meine Tochter sich selbst übertroffen. Zwei Tage später ist sie dann wutentbrannt von zu Hause abgehauen, weil hier alles so schrecklich ist, einmal quer durchs Coronaland. Hier im Nest ist wirklich immer was los.
      (Nun ist sie wieder hier und findest es hier doch ganz schön)

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.