Fremde Federn 3

„Man soll sich mit fremden Federn schmücken, solange man welche hat“, steht auf einem Kühlschrankmagneten.

Wenn die Müdigkeit das Ausmaß eines kleineren Bergmassivs annimmt, die Texte sich wie bockende Kleinkinder auf den Boden werfen und sich weigern auch nur einen Schritt weiterzugehen und zudem ein krankes Huhn neben dem Schreibtisch hockt und nicht weiß, ob es leben oder doch lieber sterben möchte, ist es Zeit sich fremde Federkleider auszuleihen.

Das mit den Daten, die beim Anklicken von Links erhoben werden, ist denke ich allen bewusst…

Dieser Artikel aus der taz liegt schon länger auf meinem Schreibtisch, er drückt etwas aus, was ich bei einer Diskussion in einer Kommentarspalte nur schlecht formuliert bekommen habe, nämlich dass wir alle in unserer gemeinsamen rassisitischen Geschichte feststecken und deshalb auch Texte, die gar nicht so gemeint sind, rassistisch gelesen werden können.

Einen nicht unbeträchtlichen Teil meiner Kindheit verbrachte ich zumindest in meinem Kopf im Mumintal. Über die Schöpferin dieses Universus machte ich mit kaum Gedanken. Hier wird dem auf wunderhübsche Weise Abhilfe geschaffen. Es wundert mich, dass mit diesem Hintergrund Tove Jannssons weiblichen Charaktere so klischeehaft bleiben, das debile Snorkfräulein ist ja nun echt keine Identifikationsfigur, nicht dass mich das als Kind gestört hätte.

Das wars auch schon, selbst das geliehene Federkleid ist heute etwas spärlich. Das Huhn raschelt vor sich hin.

Ich freue mich immer über Likes und Kommentare zu meinen Texten, muss aber darauf hinweisen, dass WordPress.com – ohne dass ich daran etwas ändern könnte — E-Mail und IP-Adresse der Kommentierenden mir mitteilt und die Daten speichert, verarbeitet und an den Spamerkennungsdienst Akismet sendet. Ich selbst nutze die erhobenen Daten nicht (näheres unter Impressum und Datenschutz). Sollte das Löschen eines Kommentars im Nachhinein gewünscht werden, bitte eine Mail an fundevogelnest@posteo.de, meistens werde ich es innerhalb von 48 Stunden schaffen dieser Bitte nachzukommen.

6 Gedanken zu “Fremde Federn 3

  1. Melina/Pollys Oktober 25, 2020 / 9:35 am

    Also ich hab jetzt tatsächlich Mumintal gegoogelt – war mir kein Begriff – dachte erst „Oh schön, vielleicht ein selbst kreiiertes Wort“ und bin dann zur Sicherheit noch auf die Suche gegangen und bin Mumin-Geschichten begegnet. Superschön und so anregend, kann kaum aufhören darin zu lesen – sehr animierend und nachdenklich machend. Dankeschön!

    Gefällt 1 Person

    • fundevogelnest Oktober 25, 2020 / 1:44 pm

      Ja, es sind Kindergeschichten mit erstaunlicher Tiefe, wobei jede, der seltsamen Arten bestimmte Persönlichkeitstypen verkörpert (direkt nach einem Artikel über Rassismus kommt mir jetzt auch gerade selbst komisch vor), und alle werden von der Muminmutter irgendwie verstanden. Sie akzeptiert auch die verschobensten Wesen.
      Heutzutage sind leider die Merchandisingprodukte bekannter als die Bücher. In Finnland selbst und witzigerweise in Japan werden die Mumins total gehyp, mit Themenparks und allem. Meine Schwester, die geschäftlich hin und wieder in Japan ist und meine finnische Tante haben mir schon die erstaunlichsten Produktee geschenkt, von Mumintassen über Babystrampler bis hin zu Muminklebeband.

      Gefällt 1 Person

  2. wildgans Oktober 25, 2020 / 10:18 am

    Eine wirklich lustige Seite über Tove und ihr Leben!
    Ich lese grad von ihr das Buch „Briefe von Klara“ mit Erzählungen. Schön und aufschlussreich!
    Gruß von Sonja
    P.S.: In was für anschaulicher Sprache du schreibst…gefällt mir sehr!

    Gefällt 1 Person

    • fundevogelnest Oktober 25, 2020 / 1:50 pm

      Die Bücher für Erwachsene waren mir noch gar nicht bekannt. Da habe ich was zu entdecken.
      Und danke für das schöne Kompliment , das ich ohne Bedenken zurückgeben kann.
      Natalie

      Liken

  3. fundevogelnest Oktober 25, 2020 / 1:55 pm

    Es atmet kaum noch, wäre nicht Sonntag, würde ich das Drama von einem Tierarzt jetzt beenden lassen. Schade, es war noch ein ganz junges Tier, das die beste Freundin sich im Sommer erst gekauft hat.
    Das ganze Nest ist emotional etwas mitgenommen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s