Das Rettungskomittee

Der erste heftige Frühlingsregen fiel im Haselkätzchenmond, das Erdreich trank, wie es lange nicht hatte trinken dürfen und alles Lebendige barst vor Eifer zu wachsen und zu erblühen. Die Au glitzerte breit in der Sonne. Sie war ein wenig über die Ufer getreten und die Enten schwammen um die Erlenstämme herum.

Cardámine, die Fee, war sobald Sturmböen und Schauer nachgelassen hatten, aus ihrem Nest gekrochen und saß nun in der Frühlingssonne, winkte einer geschäftigen Erdhummelkönigin zu, sog den feuchten Duft in sich ein, auch sie unendlich dankbar für soviel Wasser, auf das kein Verlass mehr war.

Ein grauer Vogel ließ sich auf dem Ast neben ihr nieder, die Größe hätte gepasst, aber es war keine Ringeltaube und auch sonst keiner der vertrauten Gefiederten aus der Nachbarschaft.

Sie erkannte ihn, er war gewissermaßen ihr Schöpfergott.

„Cardámine“, sagte er. „Ich bitte dich um Hilfe. Wir müssen ein Rettungskomittee für die Frau Fundevogel bilden und wer wäre dazu geeigneter als du, die tapferste unter den Feen.“

„Was hat sie denn?“

„Ach das was im Frühjahr unweigerlich über sie kommt. Die lähmende Gewissheit in einer sterbenden Welt zu leben, das Schwinden zu sehen und dem nichts entgegensetzen zu können zermahlt sie. Und statt sich Gefährten zu suchen, hat sie Angst vor jedem Wort, piepst hilflos und wenig überzeugend vor sich hin, verdriftet wie ein Wölklein im Wind.

Und hasst sich dann dafür.

Flach und flacher atmet sie, um bloß nichts in sich hineinzulassen.

Und in keinem Jahr war sie so müde wie in diesem“

„Was ist mit ihren Mitfeen … äh Mitmenschen?“

„Alle voller Liebe und doch so verfangen mit ihren eignen schweren Sorgen.“

„Sie braucht uns wirklich.“

Das Rettungskomittee flog los.

Es brachte Vogelwörter mit und Feenmut. Sie pflanzten zu dritt drei Nachtkerzen in einen Blumenkasten, sprachen mit Nachbarinnen, schrieben einen Brief an den Vermieter mit dem Vorschlag die Rasenflächen nicht totzumähen.

Die Welt retten konnten sie nicht, wie sollten das eine kleine Fee, ein Erzählvogel und eine müde Frau wohl schaffen?

Nur gewissenhaft ihr Bestes geben, ohne dabei aufzuhören zu atmen.

Mit Tränen der Dankbarkeit sieht die Frau Fundevogel auf ihr tapferes kleines Rettungskomittee und sie findet sogar ein paar Wörter, die ihr nicht unter den Fingern zerrinnen.

Ich freue mich immer über Likes und Kommentare zu meinen Texten, muss aber darauf hinweisen, dass WordPress.com – ohne dass ich daran etwas ändern könnte — E-Mail und IP-Adresse der Kommentierenden mir mitteilt, die Daten speichert, verarbeitet und an den Spamerkennungsdienst Akismet sendet. Ich selbst nutze die erhobenen Daten nicht (näheres unter Impressum und Datenschutz). Sollte das Löschen eines Kommentars im Nachhinein gewünscht werden, bitte eine Mail an fundevogelnest@posteo.de, meistens werde ich es innerhalb von 48 Stunden schaffen dieser Bitte nachzukommen.

15 Gedanken zu “Das Rettungskomittee

  1. mijonisreise März 16, 2021 / 2:53 am

    Nun, einer allein kann die Große Welt nicht retten. Aber viele Hände können eine kleine Welt retten und damit zur Verbesserung der Großen beitragen 🍀

    Gefällt 1 Person

    • fundevogelnest März 17, 2021 / 12:02 pm

      Ja, ich brauche mehr Verbündete als nur eine Fee. Es gibt sie, ich muss sie nur finden, dafür ist das Rettungskomittee eine gute Hilfe.
      Ichb werde ausgerechnet bei diesem Thema, das mir so wichtig ist immer ganz komisch und Schüchtern.

      Gefällt 2 Personen

    • fundevogelnest März 17, 2021 / 12:56 pm

      Nicht und irgendwie doch, weil ich es gerade nicht schaffe mich in dieser Sache irgendwie richtig zu vernetzen, weil mich bei diesem Thema, dass mich innerlich so zerreißt, immer die große Schüchternheit und Unbeholfenheit überkommt. Da hat meine Fee noch ordentlich zu tun.
      Bloggerinnen für Insekten oder so?
      Und wir alle posten unsere Blumenwiesen,zu denen wir Vermieter und Gemmeinden überredet haben?
      Mal sehen, ob und was mein Vermieter antworten wird

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s