26.April 1986

Zum Gedenken

Gedenkstein am Atomkraftwerk Brokdorf

aufgestellt von den Basisgemeinenden Schulau und Wulfshagenerhütten und offensichtlich von allen respektiert


Eigentlich ist der Tag schon fast um.

Eigentlich habe ich heute weder die Zeit noch die Konzentration für das, was ich schreiben möchte.

Wahrscheinlich treibt viele Menschen in der Ukraine dieser Tages vieles andere an den Rand der Verzweiflung und Erschöpfung.

Und doch wird dieser Tag für immer ein Tag bleiben, den ich nicht einfach vorbeiziehen lassen möchte.

Dazu noch ein Artikel aus der taz von heute:

Es wäre beruhigend sagen zu können, dass heutzutage mit gefährlichen Technologien umsichtiger umgegangen wird. Es hat sich gewiss dieses und jenes verbessert. Zur Beruhigung reicht es noch nicht.

Ich freue mich immer über Likes und Kommentare zu meinen Texten, muss aber darauf hinweisen, dass WordPress.com – ohne dass ich daran etwas ändern könnte — E-Mail und IP-Adresse der Kommentierenden mir mitteilt, die Daten speichert, verarbeitet und an den Spamerkennungsdienst Akismet sendet. Ich selbst nutze die erhobenen Daten nicht (näheres unter Impressum und Datenschutz). Sollte das Löschen eines Kommentars im Nachhinein gewünscht werden, bitte eine Mail an fundevogelnest@posteo.de, meistens werde ich es innerhalb von 48 Stunden schaffen dieser Bitte nachzukommen.

7 Gedanken zu “26.April 1986

  1. kommunikatz April 27, 2021 / 10:15 am

    Ich habe auch lange überlegt, ob und was ich zum gestrigen Tag posten sollte, hatte aber auch die Zeit und den Kopf dafür nicht frei. Danke, dass Du es getan hast, und danke für den Link zum wirklich spannenden und erschreckenden taz-Artikel. Ich las ihn Dank Online-Abo schon Sonntag Abend und war im gruseligen Sinne beeindruckt.

    Gefällt 1 Person

    • fundevogelnest Mai 3, 2021 / 11:38 pm

      Hallo Lea,
      Deinen Kommentar habe ich gerade eben erst aus dem Spam geangelt.
      Vielen Dank dafür.
      Mich hatte der Artikel auch ziemlich fassungslos gemacht.

      Gefällt mir

  2. fundevogelnest April 27, 2021 / 10:07 pm

    Heutzutage gibt es doch ein deutlich größeres öffentliches Bewusstsein und die Möglichkeiten der Industrie auf die Finger zu schauen haben sich auch dank Hacking etc . sehr erhöht.
    Das zwingt zu transparenterem Vorgehen. Und damit zu mehr Kontrollen,Dokumentationspflichten, Aufsicht und Umsicht.
    Große nukleare Unfälle und flächendeckende radioaktive Verseuchung über Jahrzehnte zu vertuschen wie es in den 50er Jahren in Majak und Windscale geschehen ist, erscheint heute eher nicht möglich.
    Wie gesagt ausreichend oder gar beruhigend erscheint mir das nicht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s