Mauser

Auf zum Klimastreik, wurde letze Woche von allen Seiten gerufen; Plakate, Sticker und Mails sprangen wie kleine Hunde an mir hoch. Bin gefolgt, aber gestreikt habe ich nicht, nur dafür gesorgt nicht arbeiten zu müssen am 20.09.2019 mittags um zwölf.

Hat denn außer den Schulkindern irgendjemand gestreikt? Die Wertschöpfung im klimazerstörenden System einen Tag lang verweigert? Wenn ganze Belegschaften aus der Branche der erneuerbaren Energien den Laden schließen und zur Demo gehen ist das ein Betriebsausflug und kein Streik. Und die taz fand es witzig ihre Titelseite weiß zu lassen, die zum Teil sehr bewegenden Fotos vom weltweiten „Streik“ folgten dann ab Seite zwei.

Hätte der Berg  „Klimakabinett“ mehr als einen Mäuseschwanz geboren, wenn es wirklich zu einer massenhaften Verweigerung, zu Widerstand gekommen wäre? Wie hätte das ausgesehen? Hätten die Verantwortlichen sich dann an die Konzernmacht herangewagt oder an den Widerständigen abgearbeitet? Weiterlesen